Abschlussfeier der Vollzeitklassen 2019

Abschlussfeier der Vollzeitklassen 2019

von Jochen Kathöfer

Im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier wurden am Donnerstag, 18. Juli alle Absolventen der Abschlussklassen im Vollzeitbereich der Theodor-Frey-Schule verabschiedet. Der diesjährige Leitspruch der Schule, ‚Vielfalt ist unsere Stärke‘, war der rote Faden in der Rede des stellvertretenden Schulleiters Jens Müller, der sich zusammen mit den Schülerinnen und Schülern, deren Eltern und Freunden und dem Kollegium in der Aula der Schule über die erbrachten Leistungen freuen durfte.

Diese Vielfalt spiegelte sich in den unterschiedlichen Abschlüssen wider, die an diesem Abend vergeben werden konnten. Die 11 Absolventen des BKFH, die nach einer abgeschlossenen Ausbildung ein Jahr an der TFSE waren, erhielten ihr Fachhochschulreifezeugnis ebenso wie die Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufskollegs. Hier konnten 25 Absolventen des BK2W und 16 Absolventen des BK2T ihr Zeugnis entgegennehmen.

Ein Fachschulreifezeugnis erhielten 15 Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule und der Berufsfachschule Metall.

11 Schüler der BFPE 1, der Berufsfachschule für pädagogische Erprobung, freuten sich ebenso über ihr Abschlusszeugnis wie 13 Schüler der BFPE3.

Besonders erfolgreich beendeten Felix Rees und Yasemin Müller aus dem BKFH sowie Lukas Ludebühl und Vanessa Schmidt aus der 2BFS2 ihre Zeit an der Theodor-Frey-Schule. Für besondere Leistungen wurden diese vier Schülerinnen und Schüler nochmals gesondert vom stellvertretenden Schulleiter ausgezeichnet.

Auch in der Rede der beiden Schülerinnen des BKFH, Yasemin Müller und Xenia Rifert, war der Leitspruch ‚Vielfalt ist unsere Stärke‘ ein zentrales Motiv. Sie bedankten sich genauso wie der Schülersprecher, Gabriel Jung, für eine engagierte Betreuung durch die Lehrer und eine erfolgreiche Schulzeit an der TFSE und appellierten an die Mitschüler, die neu erworbenen Fähigkeiten Möglichkeiten zukünftig sinnvoll zu nutzen.

Die vielfältigen Chancen, die durch die unterschiedlichen Schulabschlüsse ermöglicht werden und die verschiedenen Lebenswege, die diese eröffnen, wurden im Anschluss bei einem Sektempfang im ‚grünen Wohnzimmer‘ der Schule, dem Pausenhof, gebührend gefeiert. So durfte sich an diesem sommerlichen Abend bei angenehmen Temperaturen jeder bei den Feierlichkeiten im Außenbereich ein Bild davon machen, dass Vielfalt nicht nur ein Leitspruch, sondern ein gelebtes Motto der Schulgemeinschaft ist.