Berufsfachschule Pädagogische Erprobung

OStR Jens Ferber
Fachabteilungsleiter 1
Bau-, Metall-, Holztechnik und BFPE

Tel.: 06271/802-01
E-Mail: j.ferber@tfse.de

Sekretariat-3615
Sekretariat
Anja Wolpert
Schneiderneu (1)
Sekretariat
Petra Schneider
Ute Fohs
Sekretariat
Ute Fohs
placeholder
Sekretariat
Erika Eppel

» Voraussetzungen

Du willst…

  • den Anschluss in den Beruf finden,
  • größere Chancen auf einen Ausbildungsplatz,
  • eine berufliche Vorqualifizierung ähnlich dem 1. Ausbildungsjahr,
  • praktische und theoretische Unterrichtserfahrung,
  • einen Tag pro Woche in einem Betrieb arbeiten

…dann bietet dir die BFPE:

  • engagierte Lehrerteams, die dich auf verschiedenen Niveaustufen unterrichten,
  • offene Lernzeiten, in denen du dein Lerntempo selbst bestimmst,
  • praktische Berufserfahrung in unseren Werkstätten, die dich darauf vorbereitet, in die Zimmerer- oder Fliesenlegerausbildung, sowie sämtliche Bauberufe einzusteigen
  • und den Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses

» Was ist anders?

Bei uns stehst du im Mittelpunkt:

  • Wir fördern dich individuell nach deinen Fähigkeiten
  • Im berufspraktischen Unterricht begleitet dich eine berufserfahrene Fachkraft
  • Wir unterstützen dich zusammen mit dualen Partnern den Einstieg in den Beruf zu finden
  • Deine sozialen Kompetenzen werden in teambildenden Maßnahmen gefördert und gestärkt

» Praktikum

Ein Betriebspraktikum von mindestens 4 Wochen ist verpflichtender Bestandteil der BFPE. Angestrebt wird für alle Schüler ein eintägiger wöchentlicher Praktikumstag.

Mögliche Abschlüsse:

…nach der Basisstufe
• Hauptschulabschluss
• Übergang ins erste Ausbildungsjahr Bautechnik (Berufsfachschule Bautechnik)
…nach der Aufbaustufe
• Fachschulreife („Mittlere Reife“)
• Übergang ins zweite Ausbildungsjahr Bautechnik (z.B. Zimmerer oder Fliesenleger)

Inhalte

Die BFPE ist ein zweistufiger Bildungsgang mit der Dauer von einem Jahr (Basisstufe) oder 2 Jahren mit Aufbaustufe. Im zweiten Jahr besteht die Möglichkeit zum Erlangen der Fachschulreife. Neben dem mittleren Bildungsabschluss wird eine Grundausbildung im Bereich Bautechnik vermittelt, die vielfach als erstes Ausbildungsjahr anerkannt wird.
Neben den allgemeinbildenden Fächern

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik
  • Geschichte/Gemeinschaftskunde

liegt der Schwerpunkt im sogenannten Profilbereich Bautechnik, in dem fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse, die den Zugang zu fast allen Bauberufen ermöglichen, vermittelt werden. Außerdem stehen im Wahlpflichtbereich Computeranwendungen, diverse Naturwissenschaften und ein umfassendes Sprachangebot zur Verfügung.
Offene Lernzeiten werden professionell begleitet und finden in der angenehmen Atmosphäre unserer eigens eingerichteten Schülerarbeitsräume statt.

Informationen

Elternunabhängiges BAFöG.

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe (erstes Schulhalbjahr). Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss i. d. R. die Schule verlassen und kann nicht wiederholen.

Folgende Fächer werden schriftlich geprüft:
Deutsch, Mathematik, Englisch, Berufsfachliche Kompetenz und Berufspraktische Kompetenz.