Einjährige Berufsfachschule Pädagogische Erprobung (BFPE1) – kaufmännisches Profil

OStR Jens Ferber
Fachabteilungsleiter 1
Bau-, Metall-, Holztechnik und BFPE

Tel.: 06271/802-01
E-Mail: j.ferber@tfse.de

Sekretariat-3615
Sekretariat
Anja Wolpert
Schneiderneu (1)
Sekretariat
Petra Schneider
Ute Fohs
Sekretariat
Ute Fohs
placeholder
Sekretariat
Erika Eppel

» Voraussetzungen

Du willst…

  • den Anschluss in den Beruf finden,
  • größere Chancen auf einen Ausbildungsplatz,
  • praktische und theoretische Unterrichtserfahrung

…dann bietet dir die BFPE:

  • engagierte Lehrerteams, die dich gezielt fördern und fordern,
  • offene Lernzeiten, in denen du lernst selbständig zu arbeiten,
  • praktische Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich
  • und den Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses

» Was ist anders?

Bei uns stehst du im Mittelpunkt:

  • Wir fordern und fördern dich individuell nach deinen Fähigkeiten
  • Im berufspraktischen Unterricht begleitet dich eine berufserfahrene Fachkraft
  • Für den Beruf entscheidende Softskills werden in teambildenden Maßnahmen gefördert und gestärkt

» Praktikum

Ein Betriebspraktikum von mindestens 2 Wochen ist verpflichtender Bestandteil der BFPE.

Mögliche Abschlüsse:

• Hauptschulabschluss

anschließend in 2 Jahren

• Fachschulreife („Mittlere Reife“)

Inhalte

Die BFPE ist ein zweistufiger Bildungsgang mit der Dauer von einem Jahr und mit anschließender Möglichkeit in 2 Jahren die Mittlere Reife zu erreichen (2BFS).

Allgemeinbildende Fächer:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Ethik
  • Geschichte/Gemeinschaftskunde

Profilbereich

  • Wirtschaft

Offene Lernzeiten werden professionell begleitet und finden in der angenehmen Atmosphäre unserer eigens eingerichteten Schülerarbeitsräume statt.

Informationen

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe (erstes Schulhalbjahr). Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss i. d. R. die Schule verlassen und kann nicht wiederholen.

Folgende Fächer werden schriftlich geprüft:
Deutsch, Mathematik, Englisch, Berufsfachliche Kompetenz und Berufspraktische Kompetenz.