Wirtschaftsoberschule

 

StD Rüdiger Jörder
Fachbereichsleiter 2 – Wirtschaft

Tel.: 06271/802-212
E-Mail: r.joerder@tfse.de

Sekretariat-3615
Sekretariat
Anja Wolpert
Schneiderneu (1)
Sekretariat
Petra Schneider
Ute Fohs
Sekretariat
Ute Fohs
placeholder
Sekretariat
Erika Eppel

» Bildungsziele und Inhalte der Wirtschaftsoberschule (WO)

  • Vermittlung von fachtheoretischen Grundkenntnissen
  • Ausbildungsdauer:  zwei Schuljahre
  • Erlangung der fachgebundenen oder mit einer zweiten Fremdsprache der allgemeinen Hochschulreife
  • Die allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland

 

» Aufnahmevoraussetzungen WO

Folgende Voraussetzungen müssen für die Aufnahme
in die WO erfüllt sein:

  • Mittlerer Bildungsabschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und jeweils mindestens die Note 4,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und einem der Fächer oder Fachverbünde Biologie, Chemie, Physik, Materie-Natur-Technik oder naturwissenschaftliches Arbeiten

oder

  • in einer Aufnahmeprüfung der Nachweis, dass die Anforderungen der Oberstufe voraussichtlich erfüllt werden können.

und Sie besitzen…

  • ein Abschlusszeugnis der Berufsschule oder einen gleichwertigen Bildungsstand

oder

  • einen Abschluss einer nach der Ausbildungsordnung mindestens zweijährigen Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich

oder

  • eine einschlägige, für den Besuch der WO förderliche Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren.

 

» Übergang in die Klasse 2 der Wirtschaftsoberschule mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife:

Berechtigung zum Übergang in die Klasse 2 der Wirtschaftsoberschule unter bestimmten Bedingungen.

Stundentafel

Pflichtbereich 1. Jahr 2. Jahr
Religion 1 1
Deutsch 4 4
Englisch 5 5
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2 2
Wirtschaft 6 6
Informatik 2 2
Mathematik 6 6
Physik 2 2
Chemie 2
Projektarbeit 2
Wahlfächer 1. Jahr 2. Jahr
Spanisch 4 4
Summe 30/34 30/34

Informationen

Elternunabhängiges BAFöG.

Alle Schüler werden zunächst auf Probe aufgenommen. Am Ende des ersten Schulhalbjahres entscheidet die Klassenkonferenz auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses, wer die Probezeit bestanden und wer sie nicht bestanden hat.

Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die WO verlassen.

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, durch deren Bestehen die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife erworben wird, die zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen berechtigt.